Tulip Toy Gallery: Dildo Heaven liegt in Chicago

By  |  0 Comments

Mimi&Käthe Autorin und Megababe Virginia Heart gönnt derzeit den Menschen in Chicago eine Ecke ihrer Hotness. Doof für uns, gut für die Chicagoer. Virginias bisheriges Highlight? Ein Besuch in einem ganz besonderen, schräg-schönen Sex-Shop, der Tulip Toy Gallery. Was den Laden so unique macht, warum sich unser Mädchen im Dildo Heaven wähnte, was in Virginias Sex-Einkaufskorb landete und ob auch Menschen aus Oer-Erkenschwick und Frankfurt an der Oder in den Genuss der Tulip Toys kommen können? Das verrät euch Virginia jetzt.

Text von Virginia Heart

Die zwischenmenschliche Liebe und ich, wir haben es nicht so miteinander. Meine Liebe zu bestimmten Fleckchen auf dem Planeten Erde hingegen lodert wie die viel besungene „Eternal Flame”. Und so verschlug es mich nach Chicago, einer Stadt, die ich dank Autoren wie Joe Meno und Bands wie Alkaline Trio seit gefühlten Ewigkeiten aus der Ferne anschmachtete. Als ich in Chicago ankam, hüpfte mein Herz wie verrückt. Und legte nochmal einen Gang zu, als ich von der Tulip Toy Gallery hörte. Die Tulip Toy Gallery ist nämlich nichts geringeres als eine Reihe Sex Shops in weiblicher Hand, sie sich die Freude an Diversität fett auf die hochfliegende Regenbogenflagge geschrieben hat.

tuliptoygallery3_k

Der Shop, den ich an einem sonnigen Samstag Nachmittag besuchte, liegt in Boystown, Chicago, einem stolzen LGBTQ+ Viertel. Vorbei an Pride Bekundungen und Memorials bemerkenswerter Persönlichkeiten wie Harvey Milk und Alfred Charles Kinsey, stößt man an einer Straßenecke der North Halsted Street auf die Hausnummer 3459 und dort auf die Tulip Toy Gallery. Auf den ersten Blick nach Betreten der Lokalität wirkt die Tulip Toy Gallerie wie ein schräger Antiquitätenladen. Die Waren liegen auf massiven, dunklen Holzmöbeln, die mit Gold- und Messingverschlägen verziert sind. Auf einer Étagère wie aus Omis Küchenschrank, stapeln sich Butt Plugs und Dildos, wie man sie sich bisher nur erträumen konnte.

tulip toy gallery1

Mary, die heute den Laden schmeißt, begrüßt mich mit einem strahlenden Lächeln. Als ich ihr von meinem Vorhaben berichte, einen kurzen Bericht über den Besuch zu schreiben, fragt sie „Aber du schreibst doch was Nettes, oder?“, um dann herzlich zu lachen. Oh Mary, spätestens jetzt könnte ich nicht mehr anders. „Okay, dann muss ich dir unbedingt etwas zu unseren Dildos erzählen“, sagt sie. Ich bitte darum! Auf einer Auslagefläche sind die guten Stücke liebevoll drapiert. Mary erklärt, dass alles, was ich hier sehe, handgegossen wurde, und zwar in der Tulip Toy Gallery in Rogers Park. Die Dildos sind aus medizinischem Silikon hergestellt und sind in zwei „Hautvarianten“ erhältlich, Soft und Regular Skin, je nachdem, wie zart man es mag. Jeder Typ Dildo hat einen eigenen Namen – so gibt es zum Beispiel „Carina“, ein Mördergerät für alle, die es groß und breit mögen. Oder „Dominique“, die zartere, handliche Variante. „Unsere Dildos haben eine eigene Persönlichkeit“, sagt Mary zu einer anderen Kundin, und ich glaube es ihr sofort.

tulip toy gallery2

Überhaupt ist Persönlichkeit das Stichwort in der Tulip Toy Gallery. Neben aufregendem Spielzeug für jede Vorliebe, werden hier auch Fotografien, zum Beispiel aus der Hard Copy: Q-Were Reihe, einem erotischen Kunstprojekt in Magazinform, ausgestellt. Mary ist inzwischen damit beschäftigt ihre Playlist zu ordnen und Inventur zu betreiben. Ich stehe mit glänzenden Augen vor der umwerfenden Lingerie-Auswahl. Weit entfernt von billig verarbeiteter, schlecht sitzender 08/15-Netzwäsche, finden sich hier Stücke, die wohl irgendwo zwischen französischem Boudoir und Las Vegas Burlesque einzuordnen sind. Eine feine Auswahl an BDSM Utensilien und Strap-Ons, die meinen inneren Hengst wiehern lassen, heben mich in die höchsten Höhen des Shoppingwahns. Allerdings bin ich erst seit zwei Tagen hier und muss ein bisschen das Budget schonen.

Ich verlasse die Tulip Toy Gallery, um ein Oral Sex Gel mit Weihnachtsgeschmack und eine Kurzgeschichten Sammlung aus der umfassenden Literaturecke des Shops reicher. Mein Herz singt, und eigentlich möchte ich sofort zurück, um noch ein bis 50 Dinge zu kaufen.

tuliptoygallery5_k

Mary bat mich, euch auszurichten, dass die Dildos gern auch an eure speziellen Wünsche angepasst werden können. Glitzer, Farbe, Form und Softness, das alles sei den Kunden überlassen. Alles, was es braucht, ist eine Email. Eine unterstützenswerte Botschaft und ein unterstützenswertes Unternehmen, wenn ihr mich fragt. Also schwingt euch ins Flugzeug oder surft rüber auf die Seite des Sex Shops und beschenkt euch. Tulip Toy Gallery findet, ihr habt es verdient.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *