KinKats und Mimi&Käthe present: I heart tätowierte Mädchen

By  |  1 Comment

Ein Text von Mimi Erhardt, ursprünglich erschienen in unserem Schwestern-Blog KinKats.com.

Ich verliebe mich ziemlich schnell. Nicht Große-Liebe-mäßig, mehr so für einen kurzen Moment. Ich verliebe mich in Stimmen, Gesichter, insbesondere Nasen, in Körper, nerdige Angewohnheiten, Selbstsicherheit und hilflose Blicke. Und immer wieder verliebe ich mich in tätowierte Mädchen. Weil sie etwas an sich haben, das mich anzieht.

Was das ist, weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht, weil es so wirkt, als hätten sie oft mit sich gehadert, hätten sich gesucht und in ihren Tätowierungen endlich etwas gefunden, das bislang fehlte und das sie mit dieser seltsamen Welt um sich herum verbindet.

k_bw1_Sarahlikesprettygirls

Tätowierte Mädchen wirken manchmal rotzig. Weil sie strugglen und anecken. Weil sie das Puzzleteil sind, das nirgendwo so ganz hinein passt, das mit dem kleinen Fabrikatsfehler. Wenn sie aber feststellen, dass der Fabrikatsfehler gar keiner ist, sondern vielmehr das Feature, das sie von allen anderen abhebt und besonders macht, dann werden sie schön. Manchmal passiert das über Nacht, manchmal dauert es Jahre. Und beides ist genau richtig.

Das Mädchen auf diesen Bildern von Fotografin Sarahlikesprettygirls ist wunderschön. Und stolz. Und besonders. Und wir freuen uns, euch ihre Fotos auf Mimi&Käthe zeigen zu dürfen :)

Fotos: Sarahlikesprettygirls

1 Comment

  1. krabat69

    6. August 2017 at 19:44

    Ein wirklich toller Text und wunderschöne Bilder. S/W hat halt das gewisse Extra das Farbe so nicht erreichen kann!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *