All hail Queen Clit oder: Gewinnt einen Stabmassager!

By  |  52 Comments

Mimi&Käthe Autorin Lore ist nicht wirklich Autorin. Im echten Leben arbeitet Lore – so viel darf ich verraten – in einem Autohaus. Ha, aber in welchem und wo? Das bleibt unser Geheimnis. Vielleicht ist Lores Job ja der Grund für ihre Liebe zu Dingen, die ordentlich brummen und schnittig abgehen. Sextoys findet sie auf jeden Fall Bombe und war deshalb von Anfang an Mimi&Käthe Sextoy Testerin No. 1. Auch jetzt hat die Lady wieder etwas getestet – einen pinken Stabmassager, den sie im Online Erotikstore Zugeschnürt.de gefunden hat. Aber das Beste an der Sache ist:

WIR VERLOSEN 3 MAL EINEN PINKEN STABMASSAGER VON ZUGESCHNÜRT.DE! 

Text von Lore

Neulich erhielt ich eine Einladung zu einer Dildoparty. Die Tupperpartys der modernen Twenty- bis Fourtysomethings, der frivole Kurzurlaub vom drögen Dasein zwischen Job, Afterwork Workout und Wochenendsex. Bislang habe ich mich von Events dieser Art ferngehalten. Nicht, weil es mir peinlich wäre, peinlich ist mir gar nichts, und wenn ihr mich danach fragt, erzähle ich euch auch vom Furunkel zwischen meinen Arschbacken, das ich seit fünf Tagen mit mir herum trage und das endlich von Kinderkopf- auf Murmelgröße geschrumpft ist.

Der Grund für meine Dildoparty-Aversion ist vielmehr, dass ich den Kauf neuer Sextoys mit dem angebrachten nötigen Ernst begehen möchte. Ich möchte mich im Gespräch mit einer Sexspielzeugfachkraft über Features, Leistung, Vor- und Nachteile des angepeilten Objekts kundig machen, möchte es durch meine vor Vorfreude zitternden Hände gleiten lassen und „Oh, aha“ oder „Ach so, jaja, toll!“ sagen. Dildopartys schienen mir dafür bislang nicht der richtige Ort zu sein – ein Haufen kichernder Hühner, der unangebrachte Witze über Analplugs macht („Verschollen im schwarzen Loch, hahaha!“), mit angeekelten Gesichtern befindet, dass das Gleitgel aber ganz schön klebrig sei und es einfach am bereits erwähnten nötigen Ernst fehlen lässt.

Dann aber gelang es meiner Freundin Mila doch, mich zu überreden. Zwei Tage später saß ich in Nilas Wohnzimmer, umringt von Frauen, denen ich zuvor nie begegnet war, die mir aber nett erschienen. Und halleluja, sie waren interessiert und gibbelten nicht an den falschen Stellen. Als die Sextoybeauftragte uns ein besonders schönes Stück präsentierte, einen lavendelfarbenen G-Punkt Vibrator, sagte ich laut: „Der hat was, mit dem würde ich’s mir gerne mal ordentlich besorgen.“ Ich lachte und wartete auf Szenenapplaus, doch die Ladys sahen mich nur ungläubig an. „Na, was soll man denn sonst damit machen? Deshalb sind wir doch hier, oder nicht?“, fragte ich. „Man muss das ja nicht unbedingt SO ausdrücken“, rügte mich eine blondierte Mutti. Ich hielt für den Rest des Abends das Schnäuzchen, die Stimmung war dahin.

Mein Fazit nach der „Party“ lautete ganz klar: Nie wieder Dildo-Werbeveranstaltungen für mich, und, viel schlimmer: Selbstbefriedigung bei Frauen ist noch immer ein Tabuthema, selbst auf Dildopartys, auf denen die sexuelle Autonomie doch gerade Thema sein sollte. Aber Pustekuchen. Natürlich wissen wir alle, warum wir uns die hübschen Dildos, Liebeskugeln und Vibro-Eier zeigen lassen, aber offen darüber reden? Never ever. Und ich frage mich: Warum ist das so? Warum ist es in Männerkreisen gang und gebe, sich über die neuesten Onanierhypes auszutauschen, um die Wette zu wichsen und ungeniert zuzugeben, dass man sich vor dem Date für Extra-Lässigkeit einen von der Palme wedelt, während Selbstbefriedigung bei Frauen noch immer ein Tabu ist?

k_Stabmassager1

Wir verlosen 3 Stabmassager von Zugeschnürt.de – macht mit, wir drücken euch die Daumen :) <3

Ladys. Stellt euch vor, ihr lest diesen neuen Roman. Den mit dieser expliziten, gut geschriebenen Sexszene, in der der Held, ein verwegener Feuerwehrmann, der sich trotz seiner extremen Männlichkeit diesen Funken Jungenhaftigkeit bewahrt hat, die Heldin nimmt. Sie verführt, sie küsst, ihren zarten Hals ganz langsam mit seiner starken Hand umfasst und dabei die andere Hand zwischen ihre geöffneten Schenkel gleiten lässt. Sie beißt sich verlangend auf die Unterlippe, zittert, stöhnt leise auf, drückt sich ihm entgegen. Er sieht ihr tief in die Augen, streift ihr das Top über die Schultern und streicht fordernd über ihre nackten…

Holy Shit… ich weiß nicht, wie es mit euch ist, aber ich bin gerade feucht wie Castrop-Rauxel im Spätherbst. Und jetzt? Soll ich mich räuspern, meine Selbstbeherrschung mit einem Schulterzucken zurück erobern und versuchen, meine Erregung zu verdrängen? Weil viele noch immer finden, dass sich Selbstbefriedigung für eine Frau nicht schickt? Weil die Altvorderen es vor vielen Jahrhunderten als unrein und verboten eingestuft haben und daran bitte niemand rütteln sollte? Nein, nicht mit mir. Wenn ich erregt bin und die Situation es zulässt, mache ich es mir selbst. Mal mit Genuss, den Moment auskostend, mal hastig, übereilt, geil. Mal mit meinen Fingern, mal mit einem Spielzeug, bin leise, dann wieder laut. Ich gebe mir, meinem Körper, die Liebe, die ich brauche, die mein Körper braucht – was könnte daran falsch sein? Wenn wir Hunger haben, essen wir, sind wir müde, schlafen wir. Bin ich horny wie Nachbars Lumpi, befriedige ich mich selbst. Und ja, ich liebe es. Ich weiß genau, was ich wann brauche, wie ich es brauche, wie hart, wie soft. Und auch ihr solltet das für euch herausfinden und aufhören, euch schuldig zu fühlen, wenn ihr die Finger in euer Allerheiligstes gleiten lasst, an eurer Klit zupft und sie reibt, wenn ihr…

Verdammt. Ihr wisst, was ich meine. Um euch Schützenhilfe in Sachen Selbstbefriedigung zu geben, stelle ich euch jetzt endlich mein neues Spielzeug vor, das ich nicht auf der Dildoparty gekauft, sondern entspannt im Online-Erotikstore zugeschnürt.de erstöbert habe – einen pinken Stabmassager mit „18 Gängen“, so steht es auf der Verpackung geschrieben. Yeah, scheiß auf Automatik, 18 Gänge klingen vielversprechend! Aufladen lässt sich der hübsche Kerl dank des mitgelieferten USB-Kabels, die Suche nach geeigneten Batterien fällt also flach, ich freu mich.

k_Stabmassager2

Als ich den Stabmassager anschalte, wird mir sofort klar: Der hat Power. Und ist damit perfekt geeignet für die weibliche Masturbation, ideal für Frauen, die selbst beim Solosex Probleme haben, zum Höhepunkt zu kommen. Warum? Weil Stabmassager zur klitoralen Stimulation gedacht sind. Da uns Frauen noch immer eingeredet wird, dass allein ein vaginaler Orgasmus, ein Orgasmus also, der durch einen Schwanz oder ein Spielzeug in Phallusform herbeigeführt wird, ist uns oft nicht bewusst, welche magischen Fähigkeiten unsere Klit entwickeln kann, wenn wir nur lieb genug zu ihr sind. Mit einem Stabmassager aber ist es ganz einfach, lieb zu Queen Clit zu sein. Massiert damit euren Sexknopf, Freundinnen, gönnt euch einen mittelgroßen Klecks Gleitgel, lehnt euch zurück, und dann erlebt das Klit-Wunder.

Der wiederaufladbare Stabmassager ist dafür perfekt, und hübsch anzusehen ist er auch noch. Und fühlt sich außerdem durch seine Silikonbeschichtung extrem samtig und gut an. 20 Zentimeter Länge, 4 Zentimeter Durchmesser, 18 Geschwindigkeiten inklusive unterschiedlicher Vibrationsstufen und Pulse-Modi sprechen ebenfalls für meinen neuen besten Freund. Für 61,90 Euro könnt ihr euch das Baby im Zugeschnürt.de Shop bestellen.

Wir sind, wie unsere Jungs, sexuelle Wesen, Frauenfreundinnen. Und das ist etwas Wunderbares und nichts, das wir mit aller Macht unterdrücken sollten. Umarmt euren Sexdrive, umarmt euch endlich selbst.

Wir umarmen dich, Lore! Und verlosen, um dieses Plädoyer für weibliche Selbstbefriedigung zu supporten, 3 Mal je ein Exemplar des pinken Stabmassagers von Zugeschnürt.de! Beantwortet dazu folgende Frage: Wo arbeitet Mimi&Käthe Sextoytesterin Lore im Real Life? Kleiner Tipp: Die Antwort versteckt sich dick und fett im Text. Schickt die Lösung mit dem Betreff „Zugeschnürt“ an kokolores@mimiundkaethe.com oder kommentiert diesen Text mit der richtigen Antwort. Einsendeschluss ist der 3. Juli 2016, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück! :)

Ihr und die Glücksfee seid nicht die besten Buddys? Ihr wollt sofort mit dem Selbstbefriedigungsselbsttest starten? Dann bestellt euch den Stabmassager direkt. Hier geht’s zum Shop!

52 Comments

  1. Joe

    1. Juli 2017 at 12:25

    Solche Massagestäbe sind echt hervorragend. Man kann sie während den erotischen Spielen sehr vielfältig einsetzen und die erregenden Vibrationen genießen.

  2. Gerd L.

    18. Juli 2016 at 22:18

    Immer wieder gerne zu lesen diese Texte, weiter so!

  3. Sabine

    3. Juli 2016 at 20:42

    in einem Autohaus!
    Viele Grüße

  4. greta

    2. Juli 2016 at 22:32

    Autohaus :)

  5. Karoline

    2. Juli 2016 at 20:54

    Autohaus

  6. Nico

    2. Juli 2016 at 20:23

    Tolles Gewinnspiel!
    Autohaus

  7. Agnes

    2. Juli 2016 at 19:51

    Lösung: Autohaus

  8. Manuel

    2. Juli 2016 at 19:05

    Autohaus

  9. lillith

    2. Juli 2016 at 12:44

    :-) Autohaus, passend zu den 18 Gängen ;-)

  10. Beckie

    2. Juli 2016 at 10:22

    Autohaus

  11. Becca

    30. Juni 2016 at 12:50

    Autohaus!!

  12. Joe H.

    29. Juni 2016 at 16:50

    A U T O H A U S
    Gewonnen ?

    • Mimi

      Mimi

      29. Juni 2016 at 17:09

      Kann ich dir nach der Auslosung sagen, du Experte :D

  13. AlexAndre

    28. Juni 2016 at 13:13

    in einem Autohaus

  14. Phiene

    27. Juni 2016 at 21:01

    In einem Autohaus ;-)

  15. Hanna

    27. Juni 2016 at 16:07

    Lore arbeitet in einem Autohaus.

  16. Mandy

    27. Juni 2016 at 16:04

    In einem Autohaus :)

  17. Merci_S

    27. Juni 2016 at 13:18

    Echt schwierig. Aber ich sag mal Autohaus.

  18. Dagmar

    27. Juni 2016 at 12:56

    Lösung: in einem Autohaus

  19. Die Marie

    27. Juni 2016 at 12:52

    Sie arbeitet in einem Autohaus

  20. Knut

    27. Juni 2016 at 9:27

    Im Autohaus ;)

  21. Cathy E.

    27. Juni 2016 at 8:30

    Die Liebe arbeitet in einem Autohaus dessen Name und Sitz unbekannt sind ;)

  22. Didi

    27. Juni 2016 at 7:18

    In einem Autohaus

  23. Denise

    27. Juni 2016 at 4:47

    Nach langem lesen, reiflicher Überlegung und Abstimmung anderer Antworten. … bin ich so mutig und denke es ist „Autohaus“ ;-*

  24. Jenny

    26. Juni 2016 at 22:24

    In einem Autohaus arbeiten sie

  25. Pedi

    26. Juni 2016 at 22:17

    Natürlich im Autohaus….

  26. xaver

    26. Juni 2016 at 21:44

    autohaus?
    so ins blaue hinein geraten

  27. Victoria

    26. Juni 2016 at 21:33

    Oh, den will ich haben. Meinen letzten Auflegemassagestab (uh, klingt das unsexy) hab ich nämlich zerfickt. Die Antwort ist etwas kryptisch: In einem Autohaus.

  28. Maria

    26. Juni 2016 at 21:26

    In einem Autohaus 😉

  29. Polly P.

    26. Juni 2016 at 20:53

    Juhu, Spielzeug! Und ohne Kabel <3
    Sie arbeitet natürlich in einem Autohaus :)

  30. Nicole

    26. Juni 2016 at 20:28

    Natürlich im Autohaus!

    Eigentlich habe ich schon gewonnen… es ist so herrlich, wenn eine Frau so klar sagt, dass sie auf Selbstbefriedigung steht. Ich werde ständig schief angeschaut… nicht alle im Bekannten- / Freundeskreis sind so offenherzig wie ich. Danke für den tollen Text :)

  31. Ju

    26. Juni 2016 at 19:46

    Autohaus!

  32. Coco

    26. Juni 2016 at 19:44

    In einem tadaaaaaa : AUTOHAUS !!!
    😂😂😂

  33. Kissi

    26. Juni 2016 at 19:33

    Im Autohaus schickt ihn nach Haus…. Zu miiiir!!!

  34. Antje

    26. Juni 2016 at 19:20

    …in einem Autohaus :-)
    Der pinke Zauberstab würde sich gut auf meinem spielzeugregal machen^^

  35. Maki

    26. Juni 2016 at 19:09

    Ich schließe mich den 14 anderen Personen vor mir an und sage Autohaus :D

  36. Rummelnutte

    26. Juni 2016 at 19:07

    Na in einem AUTOHAUS steht doch ganz oben ;)

    Gruß von Rummelnutte

  37. Dani

    26. Juni 2016 at 18:57

    Im Autohaus arbeitet sie!

    Das Teil sieht klasse und vielversprechend aus 😍

    LG, Dani

  38. Susi

    26. Juni 2016 at 18:48

    Lalala, in einem Autohaus, lalala, ich möchte den! Weil mich schon der Gedanke an ihn „feucht wie Castrop-Rauxel im Spätherbst“ macht! :D

  39. Anna

    26. Juni 2016 at 18:43

    In einem Autohaus ^____^

  40. Mikomi

    26. Juni 2016 at 18:18

    Wobei ich aber inzwischen an mir rausgefunden habe, dass es mir gefällt mir auch etwas vibrierendes einzuführen.
    Bisher wars immer nur ein Vibro-Ei, aber seit einiger Zeit merke ich, dass ich Hunger auf „mehr“ bekommen habe, und bin aktuell dabei das richtige Toy zu finden. Mit ordentlicher Vibro-Power.
    Irgendeine Empfehlung, anyone?

  41. moria d.

    26. Juni 2016 at 18:10

    Schön gesagt! Wie meinte eine Bekannte mal? „Ich masturbiere gern und oft.“ Wenn das doch alle so unverblümt ins Gespräch einfließen ließen. Weil es, wie oben hervorgestrichen, ganz normal ist. Ach ja, in einem Autohaus arbeitet Lore. Grüße und viel Spaß beim Spiel!

  42. Sarah

    26. Juni 2016 at 18:02

    Im Autohaus !!!

    Weiter so Mädels….. ich liebe eure Texte!

  43. Tschirp

    26. Juni 2016 at 18:01

    Dat nette Fräulein arbeitet dort, wo sich dat ein oder andere männliche, ab und an auch weibliche, Exemplar eine (umgangssprachliche) Phallusverlängerung gönnt – im Autohaus! Besten Dank an Lore für den Text!
    Liebste Grüße,
    Jen

  44. Ellen

    26. Juni 2016 at 17:55

    Autohaus (wo genau wird nicht verraten)

  45. Luna Love

    26. Juni 2016 at 17:53

    AUTOHAUS AUTOHAUS AUTOHAUS :D

  46. Donny

    26. Juni 2016 at 17:49

    In einem Autohaus

    will ihn übrigends für eine freundin

  47. Nathalie H.

    26. Juni 2016 at 17:29

    In einem Autohaus.

  48. JudgeDark

    26. Juni 2016 at 17:16

    Autohaus

    Und danke für den interessanten Text … kann mir richtig die entrüsteten Gesichter der Damen in der Runde vorstellen!

  49. Sabine L.

    26. Juni 2016 at 17:10

    Im Autohaus….

  50. Caro

    26. Juni 2016 at 17:07

    In einem Autohaus – in welchem und wo auch immer!

  51. Matze

    26. Juni 2016 at 14:38

    …die Antwort lautet natürlich, dick und fett: in einem Autohaus!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *