Scissoring – nix da mit zarter Lesben-Ästhetik!

By  |  2 Comments

Gestern, der Herbstwind pfiff keuchend durch die Ritzen meiner Butze, lag ich in Embryonalstellung zusammen gemuckelt auf meiner Couch, als mich ein Gedankenblitz durchzuckte: „Jetzt ein Lesbenporno und dazu eine Tasse Tee! Au ja!“ Der Tee war schnell gebrüht, ein Lesbenporno binnen einer Minute ausgewählt. Woot woot! Die Mädchen waren hübsch anzusehen und legten fix los. Mit Küssen, mit Anfassen, mit Finger reinstecken, mit Scissoring, mit… Scissor-was? Nun, um euch diese Besonderheit lesbischen Geschlechtsverkehrs zu erläutern, lasst mich kurz ausholen.

Seitdem ich ein sexuelles Bewusstsein habe, ärgert es mich ungemein, wenn meine Mitmenschen Unterschiede bei der Bewertung homosexueller Körperliebe machen. Einander fickende Männer sind für viele heterosexuelle Jungen und Mädchen grundsätzlich „irgendwie eklig“ oder „ooaah, nee!“, während selbst die homophobsten Zeitgenossen eine ordentliche Girl on Girl Action meist süffisant lächelnd begrüßen. Mit elf Jahren traute ich mich zum ersten Mal, den Gedanken in meinem Mimi-Kopf eine verbale Form zu verleihen und hakte nach: „Ist doch beides homo, warum ist denn das eine schön und das andere doof?“

Die Antwort hat sich in all den Jahren, die ich nun auf diesem Erdenrund weile, nicht verändert: „Weil Frauensex einfach ästhetisch ist.“ Als Kind nahm ich das hin, doch als ich älter wurde und bemerkte, dass ich nicht nur Männer, sondern auch andere Mädchen ungemein hinreißend fand, regte sich der erste Widerwille. Ästhetisch? Welches Bild hatten diese komischen Menschen um mich herum denn nur im Kopf? Dass lesbisches Gebumse nicht über das halbgare Gefummel aus „Zärtliche Cousinen“ hinauskommt? Dass sich mit Öffnen des ersten Jeansknopfes ein Weichzeichnerfilter über das Treiben legt? Dass Mädchen beim Mädchensex allenfalls entrückt seufzen, niemals aber Dinge sagen wie „Steck das Ding da rein, du Hure!“?

Pah! Frauen küssen sich nicht nur und streichen schüchtern über noch schüchternere Brustwarzen – nein, Freunde! Mädchen fingern und fisten einander, sprechen schmutzig, sind aggressiv, sind mal dominant, mal devot und stecken sich Spielzeuge in Pussy und Po. Vor allem aber betreiben sie eine der mysteriösesten, verstörendsten Sex-Praktiken des Universums – Scissoring!

Scissoring Action, hier dargestellt von zwei semi-rostigen Haushaltsscheren.

Scissoring Action, hier dargestellt von zwei semi-rostigen Haushaltsscheren.

Dabei verhaken sich die hart erregten Damen mit weit gespreizten Beinen ineinander, eben so, als würdet ihr zwei aufgeklappte Scheren ineinander stecken. Und nu? Nu wird geschubbert, und zwar eine Vagina an der anderen. Das ergibt das dynamische Klit Duo und sorgt für viel Begeisterung im Genitalbereich.

Hier eine aufschlussreiche Demonstration in Video-Form. Hihi.

Bonus-Info für Klugscheißer: Scissoring ist nicht gleichzusetzen mit dem Begriff „Tribadie“, der das sexuell motivierte Reiben von Muschi und Klit an Menschen, Körperteilen und Gegenständen generell bezeichnet. Scissoring ist ein besonderer Fall, eine schöne Bescherung mit Voll-Vagina-Kontakt sozusagen.

Und dann? Wenn genügend gescissort wurde? Nun, im besten Fall kommen die Mädchen und sind dann ganz glücklich, haben rote Bäckchen und noch röter geschubberte Muschis. Bis dahin sieht das Gereibe für Menschen, die mit Scissoring und Lesbensex so gar nichts am Hut haben, gewöhnungsbedürftig aus. Denn es passiert ja für den Betrachter beinahe nichts. Wenn er Glück hat, sind die Mädchen nackt und fassen ihre eigenen Brüste an. Wenn er Pech hat, wird ausschließlich gerieben und beschert. Das ist den Scherenschwestern natürlich wumpe, und das ist auch gut so.

Um den Reiz des Scissoring zu verstehen, muss frau vielleicht Lust auf Mädchensex haben. Oder sich einfach gern an Dingen und Mitmenschen reiben. Schubbert euch, dass sich die Balken biegen, Freundinnen! Sorgt vielleicht nicht für Begeisterung bei denen, die Frauensex noch immer in erster Linie mit „Ästhetik“ gleichsetzen, aber solche Typen können uns gestohlen bleiben. Reib-reib <3

Scissoring

Käthe mit den Scissor-Händen :)

2 Comments

  1. Pingback: Sweeter Lesbensex – die Top Ten Porno-Suchbegriffe von Frauen - Mimi&Käthe

  2. Pingback: Coed Porn - Ständergeile Studentin steckt was weg! - Mimi&Käthe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *