Gangbang und Lesbensex – Porno-Suchbegriffe von Frauen

By  |  3 Comments

Wenn das Porno Portal Pornhub eines kann, dann… ja, auch Turnvideos raushauen. Viel besser können die Pornhub-Jungs und -Mädchen aber ditte: Studien bauen und die Welt mit schlüpfrigen, manchmal auch liebenswürdigen Erkenntnissen versorgen. Das Thema der aktuellen Studie: Was sind die bei Frauen beliebtesten Porno-Suchbegriffe? Wider Erwarten haben weder „Hardcore-Schmusen im Vanille-Duftkerzenschein“ noch „Boob Licking“ oder „Die schönsten Nackt-Heiratsanträge am Strand“ das Rennen gemacht, dafür eine Reihe fast schon gewagter Begrifflichkeiten. Und wieder ist die XXX-Welt um eine Erkenntnis reicher, eine, die vor allem ihr Jungen ernst nehmen solltet. Welche das ist, erfahrt ihr, wenn ihr jetzt artig die Top Ten der Begriffe durchackert, die bei Porno schauenden Mädchen besonders beliebt sind.

Platz 10 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Scissoring.
Diese Besonderheit lesbischer Liebe versteht eigentlich niemand. Scissoring ist wie Laufen – geht irgendwann instinktiv los, weil Bock drauf, dann fällt man ein paar Mal auf die Schnauze, bis es eines Tages wie am Schnürchen läuft und alle ihre helle Freude daran haben. Wenn man fragt, wie es funktioniert, werden selbst aktiv Praktizierende zuerst große Augen machen, dann nachdenken und dann traurig werden, weil sie es so schlecht erklären können, ohne es spontan vor lauter Verkopfung zu verlernen. Ich übernehm das deshalb mal: Beim Scissoring verhaken sich zwei erregte Damen ab Bauchnabel abwärts ineinander, und zwar so, dass sich eine Vagina an der anderen reibt. Das machen die Mädchen so lange, bis im besten Fall beide durch das Gereibe kommen oder ihnen etwas Besseres einfällt. Von oben betrachtet, erinnert diese Position an zwei ineinander gesteckte Scheren, daher der Name „Scissoring“, frei übersetzt „Bescherung“. Ich nehme an, dass jede Frau mit mindestens bisexuellem Interesse einmal in ihrem Leben den Begriff „Scissoring“ bei Pornhub und Konsorten eingibt, um sich zunächst visuell aufklären zu lassen und anschließend verstört in Embryonalstellung zusammenzurollen und sich zu fragen „Alter… hä?“.

Platz 9 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Cartoon/Hentai.
Frauen mögen Pornos, in denen übertrieben gezeichnete Anime-Figuren mit Augen, so groß und glänzend wie Pomelos, und Brüsten so riesig wie das Ruhrgebiet, übereinander herfallen. Ich verstehe das. Meine erste große Liebe waren Captain Future und Fireball aus „Saber Rider and the Star Sherrifs“.

Platz 8 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Japanisch.
Das „Stöhnen“, nein, das Quieken japanischer Pornodarstellerinnen erinnert mich zu sehr an „Ein Schweinchen namens Babe“, um sexuell davon zu profitieren. Ich kann das nicht.

Platz 7 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Babysitter.
„Die geile Teen-Schlampe Laura ist Babysitter bei Familie Wiczorek. Als Herr Wiczorek Laura nachts nach Hause fährt, zeigt sie ihm, worauf die jungen, versauten Dinger heute eigentlich stehen…“ Würgi-würg. Meine einzig geile Erinnerung an vergangene Babysitter-Zeiten ist noch immer der Moment, wenn Frau Kampmann mir meine hart ausgehandelten 10 Mark (!) in die Hände drückte und mich ihr Mann NICHT nach Hause fuhr.

Platz 6 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Teen.
Coed- oder Teenie-Porn kickt mich ja vor allem durch seine unfreiwillige Komik. Irgendwann helfen auch Pigtails und Kniestrümpfe nicht mehr, um aus MILF Waltraud eine 16-jährige Lolita mit pubertärem Penishunger zu zaubern. Stört aber keinen.

porno-suchbegriffe1

Frauen mögen Massage-Clips. Ein bisschen Salatöl auf die Boobs – that’s how we roll!

Platz 5 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Massage.
Super easy, super sinnlich: Eine gesichtslose Super-Susie mit ordentlich Frittenfett einschmieren, auf die Massageliege schubsen und dann vom Latino-Genital-Masseur durchwalken lassen. Frauen lieben Massage-Clips, weil sich hier in der Regel ganz Porno-untypisch auch mal um Susies Hupen gekümmert wird. Solange die Hupen noch griffig genug sind und dem Masseur nicht ständig davon glitschen, versteht sich. Schmieriges Vergnügen.

Platz 4 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Gangbang.
Überraschender Fakt, den ich als kleine Kumpeline von Gangbang-Porno-König John Thompson erfreut zur Kenntnis nehme. Darauf trinken wir einen, John!

Platz 3 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Squirting.
Auch wir Mädchen können abspritzen. Ach was: Während ihr Jungs so etwas wie das zart dahin schmelzende Wassereis der Pornoszene seid, sind wir Mädchen die Supersoaker of Death! Wer würde sich das nicht gerne ansehen?

Platz 2 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Threesome aka Flotter Dreier.
Im echten Leben kommt die Frage nach einem Dreier meist vom Boyfriend und klingt für gewöhnlich so: „Hey Baby, deine beste Freundin ist voll die Süße. Wollen wir es nicht mal zu dritt treiben?“ Gähn. Nein, Jungs, wir wollen nicht gemeinsam mit unserer besten Freundin an eurem Liebessäbel nagen. Aber die Vorstellung, es mit euch und dem Drummer eurer Hobby-Punkband zu treiben, ist irgendwie geil.

porno-suchbegriffe2

Mädchen lieben es, anderen Mädchen dabei zuzusehen, wie sie es mit wieder anderen Mädchen treiben. Foto: Die schönen abfotografierten Girls entstammen unserem Herzensmagazin „Jungsheft“. Checkt es aus auf Jungsheft.de <3

Platz 1 der beliebtesten Porno-Suchbegriffe von Frauen: Lesbischer Sex.
Mädchen wissen, was Mädchen brauchen. Wir wissen, dass der Vollkontakt mit phallischen Körperteilen oder Gegenständen vielen von uns gar nicht so viel bringt, wie ihr Jungs das gerne glaubt. Wir wissen, wie gerne wir küssen und wie toll Lecken und Gelecktwerden ist. Und dann die Sache mit dem Fingern, uh! Und das Angucken beim Sex erst! Und dass es voll blöd ist, mit „Jetzt komm endlich, Uschi!“-Sprüchen angefeuert zu werden, obwohl gerade mal der linke Nippel hart ist. Mädchen wissen, wie guter Mädchen-Sex geht. Und das, liebe Jungs, ist der wohl lehrreichste Fact dieser Studie: Da rödeln sich die Herren Pornodarsteller einen ab, und dann sehen sich die Weiber am liebsten andere Weiber an! Ohne pumpende Penisschwänze von der Länge und Dicke eines Oberschenkels, ohne Deepthroat, ohne Analstretching! Einfach nur mit Fingern und Zunge und Knutschen und diesem Scheren-Ding. Was könnt ihr daraus lernen? Vergesst die Macho-Pornoficker-Nummer und zieht euch stattdessen auf Pornhub ein paar Lesben-Videos rein, um zu verstehen, auf was wir Chicks im Bett so abgehen. Wir verraten euch auch nicht, versprochen.

3 Comments

  1. Pingback: Strokémon – Fummeln mit Dikachu, Team Cock und Fisty - Mimi&Käthe

  2. Pingback: Guten Rutsch! Wir verlosen 3x2 Massage Öle von eis.de! - Mimi&Käthe

  3. JudgeDark

    29. April 2015 at 10:55

    „Supersoaker of Death“ … ich kann nicht mehr! :D:D:D

    Vielen Dank für diese wirklich interessante Top-10, natürlich wieder auf eine genial lustige Art präsentiert, ohne an Ernsthaftigkeit zu verlieren. Einige Begriffe haben mich wirklich überrascht, viele allerdings nicht. Und der Platz 1 war glaube ich klar, hätte ich zumindest auch drauf getippt. Die Gründe hast du wohl ziemlich klar beschrieben. Interessant wäre jetzt noch eben zu wissen, wie sich die Gruppe der hier ausgewerteten Damen so zusammensetzt (Alter, sexuelle Vorlieben usw.) … wäre zumindest etwas, was mich zusätzlich interessieren würde, da das Ergebnis dann vielleicht in ein anderes Licht rückt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *