MILF liebt Toyboy oder: Liebe ist das, was passiert

By  |  6 Comments

Ein Text von Artie Shaww.

Seit Tagen schleicht meine Freundin Elsa wie eine Katze um eine Aufforderung herum, schnurrt einem Treffen entgegen, vor dem sie eigentlich Angst hat. Elsa ist verliebt. Mal wieder. Und zwar unsterblich. Der Mann ist wirklich wunderschön: Groß, breite Schultern, schmale Hüften, volles Haar, das ihm widerspenstig in die Stirn und über die grau-blauen Augen fällt, lange Beine.

Seine Stimme ist wie dunkle Schokolade, fest, sämig und rau. Sein Atem riecht nach Zigarettenrauch und Pfefferminz, sein Geist ist kindlich und dennoch altersweise. Er umfasst sie, umschlingt sie, und sie taucht in ihn ein. Zumindest würde Elsa das gerne. Ihn pflücken und kosten wie eine reife Frucht.  Leider ist da – um diesen Kalauer zu bemühen – der Wurm drin. Und der nagt in ihrem Herzen.

Der Wurm ist Elsas Alter.

Geistig mag Elsa durchaus manchmal auf dem Stand einer sechs-, 16- oder auch 26-Jährigen sein, aber personalausweistechnisch ist sie dann doch einige Lenze älter, so mancher würde sie eine MILF nennen. Und hier kommen wir zum Knackpunkt. Der Mann, in den Elsa so verliebt ist, ist jünger als sie. 15 Jahre jünger.

thumb_DSCF3043_1024

Während sich die Donalds, Richards oder auch Skys dieser Welt mit wesentlichen jüngeren Partnerinnen schmücken, sieht man eher selten ältere Frauen mit jüngeren Partnern. Das finde ich seltsam.

Elsa ist eine bezaubernde Frau, MILF hin, MILF her. Sicherlich ist sie kein junges Mädchen mehr, dagegen sprechen ihr sicheres Auftreten, sowie ihre Art und Weise zu sprechen. Sie ist fest in ihrem Job, hat eine Menge in ihrem Leben schon geschafft und genießt ihre Unabhängigkeit. Sie ist selbstbewusst für sich, genießt es, in Beziehungen zu sein oder auch nicht. Eine Traumfrau, zumindest für mich. Denn sie genießt.

Und nun das: Sie, die sonst so allwissende Elsa, ist unsicher. Und das macht der Altersunterschied. 15 Jahre sind 15 Jahre. Das ist schon ein ganzes Leben. Während sie beim Tod von Kurt Cobain 18 war, ist das Objekt ihrer Begierde damals gerade mal in den Windeln entwachsen. Als er seinen Führerschein machte, heiratete sie. Als er rechtsmündig wurde, trennte sie sich. Elsa hat ein ganzes Leben gelebt, und nun besteht dieser Mann darauf, an ihrer Seite einige Jahre mit zu gehen. Wo ist da das Problem?

Wenn ich von mir ausgehe, so merke ich, dass ich mich heute viel mehr selbst liebe, als ich das noch vor knapp 15 Jahren tat. Ich mag meinen Körper, auch wenn er sicherlich nicht THE BODY ist, aber ich kenne ihn und weiß, wie jede Falte aussieht. Außerdem weiß ich, wie meine Muschi aussieht und funktioniert. Ich weiß, was ich will. Ich weiß, wie ich angefasst, geleckt, gestreichelt werden will. Ich weiß, wie ich zum Orgasmus komme, und ich weiß, dass ich Spaß am Sex habe. Ich mag Penisse und finde sie meist allesamt wunderschön. Wenn ich einen Schwanz meiner Wahl im Mund habe, möchte ich ihn lutschen und liebkosen. Ich will gefickt werden und zwar so, wie ich es mag. Und da scheinen junge Männer oft standfester als die in meinem Alter, in den meisten Fällen auch neugieriger.

thumb_DSCF3012_1024

Was kann es Besseres geben als eine Partnerin, die dem Mann sagt, was er tun muss, damit sie Lust empfindet? Ob nun MILF oder nicht.Ich kann sagen, dass ich es gerne heftiger, sanfter oder gar nicht möchte. Es wird vielleicht weniger gespielt, die Fronten sind klarer. Was aber nicht schlimm ist, denn der Reiz bleibt ja dennoch erhalten. Und dennoch hätte ich Angst vor dem Versagen. Vor dem wissenden Blick, der mich und meinen Körper streift, in dem ich den Vergleich sehe, während ich nur den jungen Männerkörper begehre.

Ich kann daher durchaus verstehen, dass Elsa sich unsicher ist, denn sie ist nun mal keine 25 mehr, ihre Haut ist nicht mehr so straff, die Linien zeigen sich deutlicher im Gesicht. Aber sie ist so beredt, so klug, und jeder Mann kann sich glücklich schätzen, mit ihr durch das Leben zu streifen. Sie ist neugierig wie ein Kind, emotional gefestigt (nächtlicher WhatsApp-Terror bleibt garantiert aus) und extrem lustvoll. Auf sie muss man nicht aufpassen, und einen Beschützer braucht sie auch nicht.

Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Dass sie abserviert wird, wenn er auf eine Jüngere trifft, mit der er Nestbau betreiben möchte. Aber bis es soweit ist, kann sie mit ihm die Welt erkunden, beide können voneinander lernen und leicht sein.

Es können hämische Anmerkungen aus den Reihen der Familie oder des Bekanntenkreises kommen. Dann hilft im Vorfeld eine Strategie, die man gemeinsam bespricht. Denn nicht nur Elsa, sondern auch er werden sich mit hässlichen Kommentaren auseinandersetzen müssen. „Na, was macht deine MILF?“ „Und wo ist dein Toyboy?“ Da wäre es gut, wenn man im Vorfeld klipp und klar sagt, dass man auf solche Ansagen mal gar keinen Bock und kein Problem hat, Leute, die das nicht respektieren, aus der Freundesliste zu schmeißen.

Was ist denn Liebe? Eine chemische Reaktion? Ein emotionales Hoch? Liebe ist das, was passiert.

Ich rate Elsa, diese Liebe zuzulassen, denn wenn ich ihre funkelnden Augen sehe, wenn sie von ihm erzählt, bin ich nicht abgeneigt, mir auch ein jüngeres Exemplar zu suchen.

Wo war nochmal die Nummer dieses jungen Künstlers?

Fotos: Sarahlikesprettygirls // Sarahlikesprettygirls auf Tumblr

6 Comments

  1. SandraBüscher

    1. Mai 2017 at 8:56

    Bravourös geschrieben! Du triffst einfach den Nagel auf den Kopf. Ein Thema das immer präsent sein wird.
    👍
    Es grüßt dich ristujena❤️

    • Mimi

      Mimi

      1. Mai 2017 at 12:01

      Willkommen bei uns, Ristujena :)

  2. Rheintochter Esme

    28. März 2017 at 1:08

    Wunderbarer Text. Und wieder einmal gilt: pfeif auf diejenigen, die sich die Mäuler zerreissen. Liebe ist was wunderbares, und irgendwann ist Alter nur eine Zahl. Ich hoffe, Elsa wird sehr happy mit ihrem „Toyboy“ und er mit ihr!
    Liebe vom Rhein!

  3. Linda

    27. März 2017 at 19:18

    Super Beitrag! (:

    Meine Frau und ich haben einen Altersubterschied von 25 Jahren. Wir polarisieren sicher in der Öffentlichkeit, aber es ist uns egal, denn wir sind glücklich.

  4. JudgeDark

    24. März 2017 at 19:36

    Auch hier gilt: jeder so wie er mag! Wenn es einem gut tut und es einen glücklich macht, dann ist dagegen nichts einzuwenden.
    Für mich persönlich nicht wirklich my way … egal ob mit ner älteren Partnerin oder einer viel jüngeren. Aber auch das ist meine persönliche Einstellung … wobei: wenn es soweit ist, dann kann auch immer plötzlich alles ganz anders kommen, als man selber gedacht hat! Wer versteht schon wirklich die Liebe! ;)

  5. Annette

    24. März 2017 at 18:06

    Ein sehr schöner Beitrag über Milf oder Toyboy.
    Ich selbst bin 42 Jahre und habe einen 10 Jahre jüngeren Freund seit ca.einem dreiviertel Jahr und wir sind super glücklich. Was bedeutet schon Alter? Es ist am Ende doch nur eine Zahl. LG Annette

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *