Miley Cyrus und der fiese Zungenwurst-Porno

By  |  2 Comments

Mit Miley Cyrus kann man mich ja jagen. Wie oft habe ich mich schon bei dem Gedanken ertappt, dem verwöhnten Gör seine überdimensionale, stets heraushängende Wurstzunge mit der Nagelschere… aber lassen wir das. Wenn hier einer 24/7 den Lappen raushängen lassen darf, dann ist das Gene Simmons! Damit das mal klar ist, Cyrus, altes Pferd! Nun, lassen wir sowohl meine sadistischen Triebe als auch meine Liebe zu KISS einmal außen vor und kümmern uns um das Wichtige – endlich gibt es einen Miley Cyrus Porno! Er trägt den schönen Titel „Molly’s Wrecking Ballz“! Yayyy! Hier könnt ihr euch den Trailer reinziehen.

Miley Cyrus und ihre 12 Meter lange Zunge. Urgs. Foto: Screenshot

Miley Cyrus und ihre 12 Meter lange Zunge. Urgs. Foto: Screenshot

Naja. Es gibt ihn FAST. Also, sowohl den Trailer als auch den Streifen gibt es durchaus, doch spielt die echte Miley Cyrus gar nicht wirklich darin mit. Nicht mal ihre fiese, dämliche Zunge. Dafür aber eine aufstrebende Porno-Hoffnung namens Miley May, die der peinlichen, aber vom Hals abwärts durchaus ansehnlichen Cyrus-Trude bis aufs blonde Kurzhaar gleicht. Und so bumst, bläst und schleckert sich das doppelte Miley Cyrus Lottchen durch „Molly’s Wrecking Ballz“, dass es eine wahre Freude ist – nee, wäre. Wäre ich nicht so schrecklich Anti-Miley-Cyrus. Daran ändern auch die Doppelgänger von Beyoncé, Robin Thicke und Brechmittel Justin Bieber nichts, die die gute Miley Cyrus, pardon, Miley May, gnadenlos durch Garderoben und Limous knallen.

mollys_wrecking_ballz

Der Gedanke hinter dem Miley Cyrus Porn „Molly’s Wrecking Ballz“ ist gut, die Ausführung mau.

Vergleicht man diese Porno-Parodie einmal mit bisher hart erfolgreichen Filmen dieses Genres, zum Beispiel mit der Katy-Perry-Verarsche „Katy Pervy“ oder „Who’s Nailin‘ Paylin?“, der Porno-Parodie auf US-Politikerin Sarah Palin, fällt zudem die miese Qualität auf. Aber billig passt ja auch irgendwie zu Miley Cyrus.

Das einzig Gute an diesem Filmchen ist definitiv Porno-Sternchen Miley Ray. Die dürfte gerne mal auf einen Abend mit KISS-Beschallung bei mir vorbeischauen.

2 Comments

  1. Pingback: Doggy Bi: Die Dagi Bee Porno-Parodistin im Interview - Mimi&Käthe

  2. Pingback: Darth Vader bangt Lady Gaga – Porno Parodie sei Dank! - Mimi&Käthe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *