Kondome sind unsere Freunde oder: Isso!

By  |  8 Comments

Stellt euch vor, ihr befindet euch im Nirgendwo. Es ist eisig und doof, und ihr friert, weil es von oben, von links und rechts und vermutlich auch von unten schneit. Da seht ihr inmitten des Schneetreibens ein Holzhaus. Die Fenster sind hell erleuchtet, aus dem Kamin dampft es muckelig und einladend. „Das isses!“, denkt ihr euch, „meine Rettung!“ Ihr rennt los, blöde lachend, voller Vorfreude darauf, endlich ins Warme einlaufen zu können, vor Glückseligkeit zu explodieren und euch dann erschöpft in warme Wolldecken zu wickeln. Endlich seid ihr da, klopft an, und – eine nette Omi öffnet die Tür. „Komm herein!“, sagt die Omi. Da seht ihr, dass Omama eine Rolle Klarsichtfolie in der Hand hält. „Ich muss dich zuerst einwickeln, das ist bei uns so Brauch. Und wer weiß, vielleicht bist du krank, da schützt so eine Schutzfolie ganz gut vor Ansteckung, sagt ja schon der Name“, lacht die Omi. Ihr lasst sie gewähren, aus Angst, wieder in die Kälte hinaus geschickt zu werden, und latscht anschließend, eingepackt in Folie wie einst das Leberwurst-Pausenbrot, der Omi hinterher ins Wohnzimmer. „Hm“, denkt ihr. „Ist irgendwie doch nicht so geil.“

Ungefähr so, wie in dieser Geschichte, stelle ich mir das Verhältnis vieler Männer zu Kondomen vor. Da freut sich ihr Penis so sehr darauf, endlich ins Warme zu kommen, und dann hält man ihn vor der Pforte in die Verheißung an und befiehlt ihm, sich in einen engen Latexanzug zu wursten. Der Arme, leidet sicher Todesqualen!

kondome3

Warum ich dieses Bild vor Augen habe? Weil fast alle Männer, die ich in meinem Mimi-Leben so kennenlernen durfte, ein Riesen-Geschiss um das bisschen Gummi gemacht haben. „Sorry, aber das fühlt sich einfach nicht echt an, ich will dich spüren, so richtig!“, „Du nimmst doch die Pille…“, „Klingt blöd, aber mir sind alle Kondome zu klein, das würde eh reißen“, „Du, ich bin gesund, mach dir keine Sorgen!“, sind wohl die häufigsten „Gegenargumente“. Lasst sie uns mal der Reihe nach mit der Taschenlampen-App beleuchten.

„Klingt blöd, aber mir sind alle Kondome zu klein, das würde eh reißen.“
Der Riesenschwanz, der jedes Kondom der Welt zum Platzen bringt. Oh boy. Ihr seid weder Ron Jeremy, noch Rocco Siffredi, noch John Holmes, Jungs, mit Verlaub. Erst den Mädchen den Mund wässrig machen, und dann packt ihr doch das Gewürzgürkchen aus (das wir übrigens sehr liebhaben, ganz ohne Angeber-Gequatsche). Kennen wir doch alles. Bestimmt gibt es absolute Granatenexemplare unter unseren Leser-Penisschwänzen, wahre Liebesschwerter, auf die die anderen Jungs beim Duschen nach dem Fußballtraining neidisch schauen. Dennoch werdet ihr damit keine Kondome zerstören. Achtung Eilmeldung: Inzwischen gibt es Kondome in verschiedenen Größen, wir verhüten NICHT mehr mit One Size Schafsdärmen.

kondome2

„Sorry, aber das fühlt sich einfach nicht echt an, ich will dich spüren, so richtig!“
Männer. Kondome sind heute so dünn, dass man sie kaum bemerkt. Ist ja nicht so, dass tatsächlich eine Omi mit ’ner Rolle Frischhaltefolie neben dem Bett lauert, um den Penisfreund luftdicht zu verpacken.

„Du nimmst doch die Pille…“
Die Pille nehmen wir, vielleicht verwenden wir auch andere Verhütungsmittel. Die schützen aber nur vor ungewollten Schwangerschaften, nicht vor fiesen Genital-Widerlichkeiten, und eigentlich wisst ihr das ganz genau. Jetzt mal unter uns, Freunde: Ab einem gewissen Alter erwacht in vielen Frauen der Wunsch nach Nachwuchs. Treffen wir auf einen Mann, dessen Gengut und/oder dessen wirtschaftliche Gesamtsituation hervorragend in unsere Babypläne passt, ist es durchaus möglich, dass wir es auf einen Versuch ankommen lassen. Sprich: Dass wir die Pille „vergessen“. Oder sie gleich ganz absetzen. Das binden wir euch natürlich nicht auf die Nase, wir sind ja nicht aus Dummsdorf. Findet ihr scheiße? Unfair und gemein? Pech gehabt, Männer. Wenn ihr euch einen feuchten Kehricht um die Verhütung kümmert und alles auf eure Frauen und One Night Stand Liebeleien abwälzt, habt ihr es nicht anders verdient. Sex – mit allem Drum und Dran – ist Teamwork.

kondome4

Halten wir also fest: Kondome sorgen unter anderem dafür, dass wir nicht in ein paar Monaten mit dem Mutterpass in eure Junggesellenbude marschieren und euch verkünden, dass ihr bald Daddy sein werdet und in den nächsten Jahrzehnten einen nicht unbeträchtlichen Teil eurer Kohle an uns und das Baby abdrücken dürft. Daddy werden ist natürlich etwas Hübsches, keine Frage. Wenn aber jede Trine, die ihr jemals ohne Gummi geknallt habt, mit brabbelndem Stammhalter im Arm nach Unterhalt verlangt, wird das Vergnügen ein gar teures.

„Du, ich bin gesund, mach dir keine Sorgen!“
Gummis schützen uns vor Herpes, Tripper, Hepatitis, HIV und Ekel-Genitalwarzen. Nur, weil der Typ oder die junge Dame euch gesund und fit erscheinen, müssen sie es noch lange nicht sein. Die wenigsten Geschlechtskrankheiten sind auf den ersten Blick fürs ungeübte Auge zu erkennen. Beispiel Genitalwarzen. Was glaubt ihr, wo die kleinen Racker sich tummeln? Ganz bestimmt nicht gut erkennbar in Nasen- oder Mundnähe. Das ist ja der Trick an der Sache.

„Hä, und jetzt sind wieder nur wir Männer die Blöden? Es gibt doch auch Frauen, die keine Lust auf Kondome haben!“, mag nun der ein oder andere einwenden. Die gibt es zur Genüge, das ist mir sehr wohl bewusst. Will euch eine Frau in einen ungeschützten Akt hineinquatschen, Männer, gilt auch für euch: Vogel zeigen, Gummi drüber, ab dafür. Lasst euch auf keine Diskussionen ein. Wenn sie Safer Sex partout ablehnt, schickt sie nach Hause. Und dann bumst zur Strafe für die Kondom-Intoleranz ihre viel hübschere Freundin.

kondome1

Fotos (4): Ika Fan

An all die Männer, die so gerne oben genannte Argumente contra Kondom anbringen: Erspart euren Mädchen und Jungs bitte das Geheule und Gezappel. Macht es wie ein echter Mann – Baby heiß machen, das Kondom aus der Hosentasche der am Boden liegenden Jeans greifen, Packung aufreißen, Gummi lässig über den Schwanz ziehen, Baby umdrehen und dann…

Bloß nicht an die Frischhalte-Omi denken! :) Habt Spaß.

Hier könnt ihr euch übrigens einen Jahresvorrat an Kondomen bequem nach Hause bestellen. Und solltet ihr gerne fremde Damen lecken, könnt ihr es ja mal mit Lecktüchern ausprobieren. Aber nur, wenn ihr uns nachher erzählt, wie es war :) Lecktücher findet ihr hier.

8 Comments

  1. Pingback: Gummis fürs gute Gewissen: Die einhorn Kondome Verlosung - Mimi&Käthe

  2. Pingback: Manno: Malware Malheur bei xHamster macht Rechner malle - Mimi&Käthe

  3. Kassettenkind

    1. August 2015 at 15:55

    Wusste gar nicht, dass das wieder so ein großes Thema ist. Verhütung geht beide an und sowohl die Gesundheit des Partners als auch die eigene sollte einem wichtig sein.
    Muss gestehen das ich ohne die Lümmeltüte, Sex auch als besser und intensiver empfinden aber wenn man das will macht man mit dem Partner halt mal nen Ausflug zum Gesundheitsamt und lässt sich testen ;-)

    • Mimi

      Mimi

      2. August 2015 at 13:04

      gute meinung, mein freund :)

  4. JudgeDark

    30. Juli 2015 at 17:50

    Gummi muss sein … wer das nicht will, der gehört wirklich nach Hause geschickt.
    Kaputt macht das Ding nichts wie ich finde, zumal man das ja auch in Teamwork erledigen kann. Es kann doch auch schön sein, wenn der Gegenpart das Einpacken übernimmt, sofern er oder sie dazu Lust hat … solange es nicht besagt Omi mit der Frischhaltefolie ist! :D
    Wobei ich mir vorstellen kann, dass es auch Menschen gibt, die das …. nein, ich mag nicht weiter daran denken.

    • Mimi

      Mimi

      2. August 2015 at 13:14

      :D ich mag die omi :D

  5. Sebastian N. Teufel

    30. Juli 2015 at 10:49

    By the way. Für den Transport für Unterwegs empfehle ich die Velamints fresh Dosen. Die sind klein genug, dass sie in jede Tasche passen und es passen bis zu 3 Kondome der Marke BillyBoy B2 rein. Die Dosen schützen vor Knicken, Rissen oder anderen Dingen, die ein Kondom unterwegs unbrauchbar machen könnten.

  6. Sebastian N. Teufel

    30. Juli 2015 at 10:45

    Stimme voll zu. Ich gehe nicht mehr ohne Gummi aus dem Haus.
    Wovor die meisten Jungs eigentlich Angst haben, ist, dass sie während des Verpackungsvorgangs, ihre Männlichkeit verlieren (ist halt nicht so prickelnd sich ne Plastiktüte über zu ziehen, wärend da eigentlich eine wunderschöne Frau oder ein Mann liegt und erwartungsvoll kuckt.
    Aus meiner Erfahrung aber alles eine Frage der Übung. Je häufiger man es macht, desto eher wird der Handgriff zur Routine. Und ansonsten, wie von euch schon gesagt: „Sex – mit allem Drum und Dran – ist Teamwork.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *