Bonnie Rotten bei „Fux am Freitag“ – klick-klick!

By  |  0 Comments

In unserem kleinen Mimi&Käthe Pornokiez leben die lustigsten Gestalten. Frank Fux zum Beispiel, ein Typ, der niemals ohne Fuchsmaske seinen Bau verlassen würde. Oder ist es gar keine Maske, die unser Nachbar da trägt? Ei der Daus! Fest steht dagegen, dass der Fux seine eigene Web-Show „Fux am Freitag“ produziert, in der regelmäßig die heißestens Porno-Hasen vorbei gehoppelt kommen. In dieser Woche zu Gast – die bombastisch tolle US-Porno-Actrice Bonnie Rotten. Woop woop! Worauf wir uns sonst noch freuen können und ob Bonnie Rotten die Klamotten anbehält, hat uns der Fux zwischen Tür und Angel erzählt.

Bonnie Rotten

All hail Bonnie Rotten <3

Mimi: Hey Fux, erklär mir mal, um was es in deiner Show genau geht.

Fux: In meiner sensationellen Show „Fux Am Freitag“ geht’s darum, heiße Mädels aus der Porno- und Cam-Branche vor die Linse zu holen und sie mal von einer anderen Seite zu beleuchten. Also auch mal mit ihnen zu quatschen, anstatt sie nur zu begaffen. Gaffen kann ja jeder. Aber sich eloquent mit ihnen unterhalten und ihnen vielleicht Infos zu entlocken, die man sonst nicht erfährt – dafür braucht’s schon ’nen Fux wie mich. Ab und zu spielen wir auch das ein oder andere Spielchen. Es ist die perfekte Kombination aus Infotainment, Erotik, Trash, gelegentlichem Alkoholeinfluss und, im aktuellen Fall, Bonnie Rotten.

Mimi: Wo und wann ist die Sendung immer zu sehen?

Fux: Die Sendung kannst du dir rund um die Uhr auf YouTube angucken – und zwar hier. Ansonsten findet man weitere Infos und exklusive Fotos von mir und den Mädels auf www.fuxcam.com. Die neuen Episoden gehen immer freitags online – deshalb der Name – aber sind nach der „Erstausstrahlung“ natürlich nicht nur freitags zu sehen.

Mimi: Warum nennst du dich „Fux“ oder anders – warum versteckst du dich hinter einer Fuchsmaske?

Fux: Frank Fux is mein Name, und ich hab keine Ahnung, von was für ’ner Maske du redest.

Der Fux interviewt Bonnie Rotten - krasso!

Der Fux interviewt Bonnie Rotten – krasso!

Mimi: Am Freitag ist dein Gast in der Show die US-Porn-Darstellerin Bonnie Rotten. Wie waren die Dreharbeiten mit ihr? Warst du nervös mit so einer Bombe im Studio?

Fux: Ich bin seit ewig und drei Tagen ein Pornografie-Connaisseur. Und Bonnie ist mir bereits vor einem Jahr aufgefallen. Heißes Gerät! Die Dreharbeiten mit ihr waren cool, das Interview ist ziemlich spontan passiert. Wir hatten aber vorher auch schon vier Tage Porno-Dreh und Party-Marathon hinter uns. Irgendwann hat dann die Fux-Falle zugeschnappt, und die Ernte wurde eingefahren. Aber nervös war ich nicht. Nein. Frank Fux ist nie nervös, er ist höchstens gespannt. Absoluter Vollprofi.

Mimi: Ist einer von euch in der Show nackt zu sehen? Bitte sag ja, bitte sag Bonnie Rotten!

Fux: Von uns beiden ist in der Show keiner nackt zu sehen. Ab und zu sind die Girls in meiner Sendung auch mal nackt, aber Bonnie Rotten nicht. Ich auch nicht. Mit nackter Haut in der Sendung ist das sowieso immer so eine Sache wegen der netten YouTube-Richtlinien. Aber ich werde demnächst wohl auch noch auf anderen Plattformen loslegen, auf denen ich dann auch die Uncut-Folgen mit Nippeln und allem Pipapo zeigen kann.

Mimi: Was erwartet mich sonst, wenn ich am Freitag einschalte?

Fux: Wenn du dir die Sendung mit Bonnie Rotten anguckst, wirst du etwas über ihre Zeit in Berlin erfahren, über ihre Karriere, ihre Tattoos und ihre Lieblingshorrorfilme.

Mimi: Any last words, Füchschen?

Fux: Ich liebe dich. Du darfst mich Frankie nennen!

Also, denn mal alle am Freitag, 25. Juli, um 20h auf www.fuxcam.com klicken und sich „Fux am Freitag“ mit Frank Fux und Über-Babe Bonnie Rotten reinziehen! Oder ihr gebt euch den Fux auf Youtube.

Bonnie Rotten und der Fux <3

Bonnie Rotten und der Fux <3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *